Stadtgeschichte Stralsund

 

Nachfolgend ein kurzer Auszug mit den wichtigsten Daten zur Stralsunder Stadtgeschichte.

 

Stralsund im 13. Jahrhundert

 

Stralsund im 14. Jahrhundert

  • 1303 Erste Erwähnung der St. Jakobikirche
  • 1316 Juni, Stralsunder Bürger besiegen das Heer einer Fürstenkoalition im Hainholz
  • 1325 Das Geschlecht der Fürsten zu Rügen stirbt aus, Stralsund kommt unter die Herrschaft der Herzöge von Pommern-Wolgast
  • 1362 Erste gesicherte Nachricht über Bertram Wulflam, Wahl in den Stralsunder Rat
  • 1370 24. Mai, Abschluss des "Stralsunder Friedens", Höhepunkt der Macht der Hansestädte

 

Stralsund im 15. Jahrhundert

  • 1407 6. Oktober, "Papenbrand tom Sunde", aufgebrachte Stralsunder verbrennen drei Geistliche auf dem Neuen Markt
  • 1488 Gründung der Schiffer-Compagnie

 

Stralsund im 16. Jahrhundert

  • 1525 Vollendung der Reformation in Stralsund
  • 1560 20. April, Gründung des Stralsunder Gymnasiums

 

Stralsund im 17. Jahrhundert

  • 1615 11. Juli, Unterzeichnung des Erbvertrages zwischen Herzog Philipp Julius von Pommern-Wolgast und Stralsund, Neuregelung des Verhältnisses und Beschränkung der Macht des Rates
  • 1628 13. Mai - 21. Juli, Belagerung der Stadt durch Wallenstein
  • 1628 23. Juni, Alliancevertrag zwischen Stralsund und Gustav II. Adolf von Schweden, 20jähriges Schutzbündnis
  • 1648 24. Oktober, Stralsund gelangt mit dem Westfälischen Frieden zum Königreich Schweden
  • 1678 10. - 11. Oktober, Belagerung durch Friedrich Wilhelm von Brandenburg, dem "Großen Kurfürsten", Stralsund kommt unter seine Herrschaft
  • 1679 29. Juni, Stralsund kommt mit dem Frieden von St. Germain-en-Laye zurück an das Königreich Schweden

 

Stralsund im 18. Jahrhundert

  • 1715 14. Juli - 23. Dezember, Belagerung durch verbündete dänische, preußische und sächsische Truppen, Stralsund kommt zum Königreich Dänemark
  • 1720 3. Juli, Mit dem Frieden von Frederiksborg gelangt Stralsund wieder zum Königreich Schweden
  • 1765 25. Oktober, Beginn der Spielkartenproduktion
  • 1766 Eröffnung des ersten Theatergebäudes in der Mönchstraße
  • 1784 11. Januar, Eröffnung des ersten städtischen Krankenhauses in der Marienstraße

 

Stralsund im 19. Jahrhundert

  • 1807 20. August, französische Besetzung Stralsunds
  • 1809 31. Mai, Ferdinand von Schill fällt im Straßenkampf
  • 1815 7. Juni, Abschluss eines Vertrages in Wien zwischen Schweden und Preußen zur Übergabe Schwedisch-Vorpommerns mit Stralsund an das Königreich Preußen; mit der offiziellen Übergabe am 23. Oktober im Schwedischen Regierungsgebäude in der Badenstraße 17 endet die Schwedenzeit für Stralsund
  • 1824 1. Mai, Ankunft des ersten Dampfschiffes in Stralsund, des schwedischen Raddampfers "Constitutionen"
  • 1837 25. August, erstes Sundschwimmen mit 6 Teilnehmern
  • 1841 24. Mai, Ankunft des ersten stadteigenen Dampfschiffes, der "Stralsund"
  • 1851 Stralsund erhält Anschluss an die Telegrafenleitung von Stettin
  • 1852 15. April, die Gebrüder Wertheim eröffnen ihr erstes Geschäft in Stralsund
  • 1857 27. Mai, erstes durch Gas erzeugtes Licht in Stralsund
  • 1859 1. Juli, Gründung des "Neuvorpommerschen Museums für einheimische Altertümer und Kunstgegenstände", des heutigen Kulturhistorischen Museums
  • 1863 27. September, Ankunft des ersten Zuges in Stralsund
  • 1873 1. Oktober, Stralsund verliert den Status einer Festung
  • 1879 14. August, Leonhard Tietz eröffnet seinen erstes Geschäft in Stralsund
  • 1883 1. Februar, Gründung der Berufsfeuerwehr
  • 1883 1. Juli, Beginn des Trajektverkehrs zwischen Stralsund und der Insel Rügen
  • 1887 1. Oktober, Erster Telefonanschluss für Privatpersonen
  • 1894 9. Mai, Inbetriebnahme des Wasserwerkes Lüssow
  • 1894 9. Februar, erstes elektrisch erzeugtes Licht, 1899 Anschlüsse für private Haushalte

 

Stralsund im 20. Jahrhundert

  • 1900 25. März, die erste Straßenbahn verkehrt in Stralsund
  • 1928 21. September, Eingemeindung von Andershof, Devin, Grünhufe, Lüssow, Voigdehagen und eines Teils von Klein-Kordshagen
  • 1936 5. Oktober, Einweihung des Rügendammes
  • 1944 6. Oktober, Luftangriff auf Stralsund
  • 1945 1. Mai, Stralsund wird den sowjetischen Truppen kampflos übergeben
  • 1947 11. Oktober, Erster Zug rollt wieder über den Rügendamm
  • 1948 7. Juni, Befehl der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland bestimmt den Neubau der Volkswerft
  • 1951 24. Juni, Eröffnung des durch Prof. Dr. Dibbelt gegründeten Naturmuseums, des späteren Meeresmuseums
  • 1952 18. Februar, die letzten Schiffswracks sind im Hafen beseitigt
  • 1953 13. April, die Sperrstunden für Elektroenergie werden aufgehoben
  • 1957 1. Januar, Gründung der "Weißen Flotte" Stralsund
  • 1958 3. September, im Stadtteil Knieper Nord - Richtfest des ersten in Großblockbauweise errichten Wohngebäudes in Stralsund
  • 1964 Juli, die sowjetische Kommandantur Stralsund wird aufgelöst
  • 1964 26. August, Grundsteinlegung für den Stadtteil Knieper West
  • 1969 4. Dezember, Inbetriebnahme der ersten Ampelanlage auf dem Platz der Solidarität
  • 1979 Januar / Februar, extremer Winter führt zum zeitweiligen Stillstand im Straßen- und Schienenverkehr
  • 1980 6. Oktober, Baubeginn des Stadtteiles Grünhufe
  • 1984 23. Juni, großer Festumzug mit 5.000 Mitwirkenden zum 750jährigen Bestehen der Stadt Stralsund
  • 1984 Stralsund erreicht mit 76.060 Einwohnern die höchste Bevölkerungszahl in ihrer Geschichte
  • 1989 23. Oktober, Friedensgebet in der St. Marienkirche mit ca. 6.000 Bürgern
  • 1989 5. November, Dialog auf dem Olof-Palme-Platz mit ca. 10.000 Bürgern
  • 1991 22. April, Baubeginn des Stadtteiles Viermorgen
  • 1991 1. September, Gründung der Fachhochschule Stralsund
  • 1996 28. März, Indienststellung der Marinetechnikschule Parow

 

Stralsund im 21. Jahrhundert

  • 2002 28. Juni, Aufnahme Stralsunds zusammen mit Wismar in das Welterbe der UNESCO

 

nach oben

 

Kategorien in der Stralsunder Altstadt

 

 

 

 

 

 

 

Kategorien in den Sehenswürdigkeiten rings um Zitterpenningshagen