Das Gutshaus in Zitterpenningshagen

 

Das Gutshaus, welches in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, ist der zentrale Platz in dem kleinen Ort. Der Vorgängerbau, welcher 400m östlich der jetzigen Ortslage stand, war zuvor abgerissen worden.

Bis 1945 wurde das Gutshaus vom Heilgeistkloster zu Stralsund verpachtet. Eine Liste der Pächter der Güter in Voigdehagen und Zitterpenningshagen finden Sie hier.  Das Haus hat einen gut erhaltenen, sehr aufwendig gearbeiteten Gewölbekeller. Das Wohnen erstreckte sich über 2 Etagen.

Nach Einmarsch der roten Armee kam es auch im Gutshaus, dass zu diesem Zeitpunkt schon mit vielen Flüchtlingen belegt war, zu Übergriffen, so dass die Pächterfamilie die Flucht ergreifen musste.

Wenn Sie von Teschenhagen kommen und nach Zitterpenningshagen fahren, kommen Sie direkt auf dieses altehrwürdige Bauwerk zu.

Von 1946 bis 1957 war das heutige Gutshaus Sitz der Gemeinde Wendorf. Die in dieser Zeit veranlassten Umbauten veränderten den ursprünglichen Charakter des Hauses und auch seiner Parkanlage stark.

Blick Richtung Gutshaus von Teschenhagen aus kommend

Nach Auszug der Gemeindeverwaltung wurde das Haus bis zum heutigen Tage als Wohnhaus genutzt. Durch mangelnde Unterhaltung der Wohnungsverwaltung Richtenberg verfiel das Haus Zusehens. Lediglich eine Dachsanierung im Jahre 1988 konnte das Haus vor seiner endgültigen Zerstörung retten.

 

Zu dem Gutshaus gehört ein großer Gutspark, welcher sich an der Rückseite des Gebäudes anschließt. Heute befindet sich in dem Gutshaus ein Architekturbüro.

2005 wurde das Gutshaus von der Gemeinde verkauf und ein Architekturbüro zog dort ein. Das war notwendig geworden, um das Gutshaus vor einem weiteren Verfall zu bewahren.

 

nach oben

 

Der Ort stellt sich vor.

 

 

 

      

 

 

Sollten Sie hier einmal gewohnt haben und auch etwas zur Geschichte des Gutshauses beitragen können, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Wir werden die Geschichte des Hauses dann natürlich erweitern.


Startseite    Geschichte   Findlingsgarten    Umgebung    Einwohner    Bilder