Findlingsgarten Zitterpenningshagen

 

Nun nehmen wir Sie mit in den Findlingsgarten von Zitterpenningshagen. Der Park existiert seit 2006 .

Die Initiatoren, Sponsoren und Bearbeiter dieses Parks finden Sie auf der Seite "Sponsoren und Beteiligte". Alle Bilder zum Transport des riesigen Findlings auf der Seite "Aufbau".

 


Übersichtskarte mit den Findlingen

Im Findlingsgarten finden Sie zahlreiche Findlinge, von kleinen bis zu richtig großen. Die meisten dieser Findlinge stammen aus Skandinavien und wurden durch die letzte Eiszeit hierher transportiert. Wenn sie durch den Findlingsgarten schlendern, werden Sie dort Nummern auf den einzelnen Steinen finden.

Eine Tafel bietet Ihnen Erläuterungen zur Herkunft und Alter der Gesteine. Natürlich können Sie diese auch auf unserer Webseite nachlesen, oder auch bei Wikipedia, denn auch dort hat der Garten der Steine schon einen Eintrag bekommen

Der größte Findling wiegt stolze 18 Tonnen!! und musste mit einem Tieflader und einem Kran hierher transportiert werden.

Blick auf den Steinkreis mit Feuerstelle im Mai 2017

Auf der Unterseite "Liste der Findlinge" finden Sie nähere Erläuterungen zu den Findlingen und zu ihrer Genese. Das Biotop ist einen Fußweg wert, Sie finden hier auch Tafeln zu der Flora und Fauna.

 

nach oben

 

Übersicht zu den Kategorien im Findlingsgarten in Zitterpenningshagen

 

 

 

 

 

 

Die Findlinge sind durchweg nummeriert. Sie können entweder mit dieser Webseite, oder mit der Tafel auf dem Rundweg die Herkunft und die Art des Gesteins erkunden.


Startseite    Der Ort    Geschichte    Umgebung    Einwohner    Bilder