Gutspächter in Voigdehagen und Zitterpenningshagen

 

Da die Geschichte von Voigdehagen und Zitterpenningshagen sehr eng miteinander verknüpft ist, finden Sie hier eine Übersicht zu den Pächtern der beiden Orte.

Pächter in Voigdehagen / Zitterpenningshagen


Nachweisbare Pächter für Voigdehagen und Zitterpenningshagen. Die Liste ist noch nicht vollständig, eine weitere Ausarbeitung ist aber in Planung.


1623 -?

Verpachtung der Bauernhöfe zu Voigdehagen und Andershof durch das Provisorat des Klosters zum Heiligen Geist an den Stralsunder Bürger Gervinus Hasert


1655-1666

Verpachtung des Hofes in Voigdehagen und der Schäferei in Zitterpenningshagen an Johann Horn


1666 – 1678

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Jochen Wrodow bzw. Niclas von Braun


1684 – 1695

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Nicolaus Baumann


1695 – 1700

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Erich Frank bzw. David Rubbert


1697

Klage des Pächters David Rubbert in Voigdehagen gegen das Kloster wegen Verletzung der Pachtbedingungen


1700 – 1705

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an David Rubbert bzw. Heinrich Gutzkow


1705 – 1710

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Hans Darss


1710 - 1715

Verpachtung der Höfe Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Andreas Wehnert


1715 – 1720

Verpachtung der Höfe in Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Johann Glasau


1720 – 1732

Verpachtung der Höfe Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Karl Albert Richter


1732 – 1738

Erneute Verpachtung der Höfe Zitterpenningshagen und Voigdehagen an Karl Albert Richter bzw. Paul Döhn von 1732 - 1738


1738 – 1754

Verpachtung der Höfe Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Paul Döhn


1764 – 1769

Verpachtung der Güter Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Bogislaw Schulz


1792 – 1794

Übertragung des Pachtvertrages über Voigdehagen auf Ewald Lösewitz


1793 – 1808

Verpachtung der Güter Voigdehagen, Zitterpenningshagen und Wendorf an Karl Döhn


1826 – 1832

Übertragung des mit Johann Friedrich Pluns über Voigdehagen abgeschlossenen Pachtkontrakts an die Witwe Haß

1835 -1856

Verpachtung der Höfe Voigdehagen und Zitterpenningshagen an Bernhard Mevis bzw. Georg Wilhelm Klingender

1856 – 1874

Verpachtung des Gutes Voigdehagen an Karl August Heckmann

1874 – 1891

Verpachtung der Güter Voigdehagen, Zitterpenningshagen, Försterhof von 1874 - 1910 und Verpachtung des Gutes Wendorf


1892 - 1910

Verpachtung des Gutes Voigdehagen an Paul Möller bzw. Gottfried von Jena


1910 - 1944

Verpachtung des Gutes Voigdehagen an Ullrich Müller bzw. seine Witwe und Paul Mohr


nach oben

 

Der Ort stellt sich vor.

 

 

 

      

 

 

Sollten Sie hier einmal gewohnt haben und auch etwas zur Geschichte des Gutshauses beitragen können, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Wir werden die Geschichte des Hauses dann natürlich erweitern.