Frühzeit in Zitterpenningshagen

 

Die Gegend um Zitterpenningshagen ist schon früh besiedelt worden. Geschichtliche Zeugnisse dafür sind z.B. Tonscherben aus der Steinzeit.

Frühgeschichtliche Funde in Zitterpenningshagen.

Die ersten archäologisch nachgewiesenen Siedlungsspuren stammen aus der Zeit um 900 v. Chr., das ergaben umfangreiche Grabungen im Rahmen des Baus der Ortsumgehung Stralsund.

Eine Tonscherbe, vermutlich der Rand eines Gefäßes.

Dabei wurde auch ein Gräberfeld aus der Zeit um 200 n. Chr. entdeckt

In diesem Gebiet siedelten zunächst die Goten, ein germanischer Stamm. Als diese weiter nach Süden zogen, siedelten sich hier die Ranen, ein slawischer Stamm an. Die Ranen besiedelten das heutige Gebiet Nordvorpommerns von Barth bis Greifswald, sowie die Insel Rügen.

Ein noch viel älteres Zeugnis sind die zahlreichen Findlinge, welche hier zu bestaunen sind, die schönsten sind im Findlingsgarten abgebildet.


 nach oben

ins Mittelalter                in die Neuzeit

 

 

Kategorien der Geschichte des kleinen Ortes